Teilnahmebedingungen

Teilnahmeberechtigt beim Wettbewerb 2019 waren alle Schülerinnen und Schüler der weiterführenden Schulen in Baden-Württemberg mit einem allgemeinbildenden Schulabschluss. Für den Wettbewerb 2020 können sich alle weiterführenden Schulen im gesamten Bundesgebiet bewerben. Berufliche Schulen sind für den Wettbewerb nicht vorgesehen. Am Wettbewerb können ganze Schulklassen der 7., 8., 9., 10. Klasse oder Arbeitsgruppen (AGs) außerhalb des Klassenverbandes teilnehmen. Ein Schulteam sollte mindestens 5 Personen umfassen. Es dürfen mehrere Schulteams pro Schule an dem Wettbewerb teilnehmen und jeweils unterschiedliche Aufgabenstellungen bearbeiten. Pro Projektgruppe kann nur eine Aufgabenstellung gewählt werden. Das maximale Fördergeld pro Schule beträgt 1.000 €. Alle Projekte werden bei der Preisvergabe berücksichtigt.

Der Anmeldeschluss für den Wettbewerb 2019 ist am 31.01.2019 abgelaufen.

Für die neue Wettbewerbsrunde im Jahr 2020 startet die Anmeldungsphase im September 2019.

Die Anmeldung und Einreichung der Projektdokumentationen erfolgt über unsere Homepage.

Die Schulteams sind selbst für die Klärung der erforderlichen Rechte im beschriebenen Umfang zur Nutzung der eingereichten Beiträge im Rahmen des Wettbewerbes verantwortlich. Die Schulteams erklären, dass sie befugt sind, dem Veranstalter die Nutzung zu erlauben und dass die Nutzung des Beitrages im Rahmen des Wettbewerbs nicht gegen Rechte Dritter (z.B. Urheber-, Leistungsschutz-, Persönlichkeits-, Namens-, Markenrechte) verstößt und insbesondere auch die Rechte an ggf. verwendetem Fremdmaterial (Musik, Film, Fotos, Texte etc.) für die Nutzung geklärt wurden. Die Schulteams stellen den Veranstalter diesbezüglich von allen Ansprüchen Dritter wegen einer Nutzung des Beitrages während des Wettbewerbs frei. Dies umfasst auch die notwendigen und angemessenen Kosten einer Rechtsverteidigung. Die Schulteams erhalten für die Überlassung der Nutzungsrechte keine Vergütung. 

Bei Fragen wendet euch bitte an machwas@ihrseidderhammer.de oder telefonisch an Jasmin Sackmann 07940 15–3191.